Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten! Schreiben Sie an academy@heise.de

Remote Schätzen geht – wenn auch mit ein paar Tricks

Schätzungen sind in der Softwareentwicklung fast überall zu finden. Schon beim Beginn eines Projekts, wenn es weder Team noch User Stories gibt, müssen Schätzungen abgegeben werden, um die Machbarkeit und Finanzierbarkeit abschätzen zu können. Aber auch, wenn das Projekt schon gestartet ist und das Team sich formiert, sollen erste Epics geschätzt werden, um sie in eine Reihenfolge zu bringen und sie sinnvoll in User Stories runter brechen zu können. Aber auch User Stories sind nicht einfach zu schätzen, wenn das Team nicht gemeinsam in einem Raum sitzen kann.

Der Vortrag diskutiert diese Situationen und gibt Tipps und Tricks, wie man sie in Remote-Meetings gemeinsam bewältigen kann.

Speaker

 

Dr. Annegret Junker
Dr. Annegret Junker ist Lead Architect bei Allianz Deutschland. Sie arbeitet seit mehr als 30 Jahren in der Softwareentwicklung in unterschiedlichen Rollen und unterschiedlichen Domänen wie Automotive, Versicherungen und Finanzdienstleistungen. Besonders interessiert sie sich für DDD, Microservices und alles, was damit zusammenhängt. Derzeit arbeitet sie in einem großen Versicherungsprojekt als übergreifende Architektin.

Gold-Sponsor

BREDEX

inside-agile-Newsletter

Sie möchten über Agile Softwareentwicklung im Unternehmen
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden